Eltern-Wegweiser im Schuljahr 2017/2018

Schule von A - Z

 

Anmeldungen

 

Die Anmeldungen der zukünftigen Erstklässler finden in diesem Jahr

vom  9. -11. November statt.

             

Dazu benötigen wir:

·    das Stammbuch Ihrer Familie

·    eine Taufbescheinigung bei katholischen Kindern

·    ein Foto Ihres Kindes

·    den rosafarbenen Anmeldeschein, den Sie vom Schulamt bekommen haben

·    falls Ihr Kind im kommenden Schuljahr noch nicht schulpflichtig sein wird, besorgen Sie sich den rosafarbenen Anmeldeschein beim Schulamt der Stadt Bonn.  (Sankt Augustiner Straße 86 in Beuel-Mitte)

·    falls Sie Ihr Kind zur OGS anmelden möchten, bringen Sie bitte eine Arbeitsbescheinigung mit.

 

 Bitte bringen Sie auch Ihr Kind mit. Eine Lehrerin wird sich mit ihm beschäftigen, während Sie die Formalitäten im Büro erledigen.

 

Adressenänderungen

Änderungen von Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen sollten möglichst schnell der Klassenleitung und dem Sekretariat bekannt gegeben werden.

 

Adventsansingen

Am 1. Advent trifft sich die Schulgemeinde auf dem Poppelsdorfer Platz, um gemeinsam die Weihnachtszeit mit Liedern und Gedichten einzuläuten.

 

Beurlaubungen

Schüler/innen dürfen nur aus wichtigen Gründen vom Schulbesuch beurlaubt werden, dazu müssen die Eltern rechtzeitig einen schriftlichen Antrag stellen.

a) Bei einer Beurlaubung bis zu 3 Tagen im Vierteljahr darf der Antrag bei der     Klassenleitung gestellt werden und wird durch den Klassenlehrer/in genehmigt.

b) Bei einer Beurlaubung bis zu 14 Tagen im Vierteljahr muss der Antrag bei der   Schulleitung gestellt werden.

 

Bücher

Die Bücher, die die Kinder leihweise von der Schule bekommen, müssen eingebunden werden, um den Gebrauch für die Folgejahre zu sichern. Bücher, die nicht pfleglich behandelt werden, müssen von den Eltern ersetzt werden.

 

Büro

Das Büro ist mit unserer Schulsekretärin, Frau Heidgen montags von 7.oo Uhr bis 12.00 Uhr und mittwochs von 7.oo Uhr bis 11.30 Uhr besetzt.

 

Clemens-August

Der Bonner Kurfürst Clemens August ist Namensgeber unserer Schule und wird im Sachunterricht besonders gewürdigt.

 

Computer

Mit Lernprogrammen, Textverarbeitung und Internetnutzung wird die Arbeit am Computer in den Unterricht eingebunden.

 

Diebstahl

Private Gegenstände, die die Kinder mit in die Schule bringen, die aber nicht für die Unterrichtsarbeit notwendig sind, können bei Diebstahl oder Beschädigung nicht ersetzt werden. Tretroller und Fahrräder müssen auf dem Schulhof am Zaun mit einem Schloss gesichert werden.

 

Einschulung

Am zweiten Tag jedes neuen Schuljahres beginnt die Einschulung mit einem ökumenischen Gottesdienst der St. Sebastian-Kirche.  An diesem Gottesdienst nimmt die ganze Schulgemeinde teil. Eine kleine Einschulungsfeier wird von den von den Zweitklässlern gestalte. Anschließend verbringen  die Kinder ihre erste Schulstunde im neuen Klassenzimmer.

 

Erkrankung eines Kindes

Wenn Ihr Kind krank ist, bitten wir Sie uns morgens vor 8.00 Uhr zu benachrichtigen, der Anrufbeantworter ist immer eingeschaltet.

Bis zu 3 Tagen dürfen Sie selbst schriftlich entschuldigen, bei längeren Erkran-kungen benötigen wir ein Attest.

Wir bitten Sie dringend Kinder mit deutlichen Krankheitssymptomen wie etwa Fieber, starke Erkältung oder Magen-Darm-Infektionen wegen der hohen Ansteckungsgefahr zu Hause zu behalten und nicht in die Schule zu schicken.

 

Förderverein

Der Förderverein unserer Schule ist gemeinnützig und unterstützt unsere schulische Arbeit.

 

Griechisch-Unterricht

Kinder, deren Herkunftssprache Griechisch ist, werden an unserer Schule zweimal pro Woche von unserer griechischen Kollegin, Frau Seidoglou unterrichtet.  

Es gibt für die griechischen Kinder auch orthodoxen Religionsunterricht, der wird von Herrn Dr. Vliagkoftis erteilt.

 

Handy & Co

Handys und andere elektronische Geräte dürfen nicht mit in die Schule gebracht werden. In Notfällen benachrichtigen wir die Eltern.

 

Info-Abende

Im November gibt es einen Info-Abend der Stadt Bonn zum Thema "weiterführende Schulen".  Vor den Sommerferien findet für die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler ein Informationsabend in unserer Schule statt.

 

Karneval

Die jährliche Karnevalsfeier an Weiberfastnacht  (Weiberdonnerstag, Weiber-fasching) ist ein besonderes Erlebnis für unsere Kinder. Prinz und Bonna besuchen uns und wir feiern alle gemeinsam mit einem  närrischen Programm im Pfarrsaal.

 

Kollegium und Schulpersonal

 

An der Clemens-August-Schule arbeiten 13 Lehrerinnen und 2 Lehrer

 

Klasse 1a:    Klassenleitung: Frau Hassel/Frau Ley

Klasse 2a:   Klassenleitung: Frau Wirtz

Klasse 3a:   Klassenleitung: Frau Bach

Klasse 4a:   Klassenleitung: Frau Jobst

 

 

Klasse 1b:    Klassenleitung:  Frau Winterscheidt

Klasse 2b:    Klassenleitung: Herr Kreischer

Klasse 3b:    Klassenleitung: Frau Gierth-Nicolin

Klasse 4b:    Klassenleitung: Frau Lenk

 

Stellvertretende Schulleiterin: Frau Wolters-Goertz

 

Fachlehrerinnen: Frau Sonnet, Frau Neumann, Frau Buff, 

Griechischer Unterricht: Frau Seidoglou

Orthodoxer Religionsunterrricht: Herr Dr. Vliagkoftis

 

Hausmeister: Herr Tomechna

OGS-Leitung: Frau Weber

Sekretärin: Frau Heidgen

 

Martinszug

Der jährliche Martinszug beginnt mit einer kurzen Messe in der St. Sebastian-Kirche. Anschließend ziehen die Kinder klassenweise geordnet durch Poppelsdorf. Der Zug endet am Clemens-August-Platz beim Martinsfeuer.

 

Mitwirkung

An unserer Schule ist Elternmitarbeit erwünscht. Sie haben als Eltern die Möglichkeit in der Klassenpflegschaft, der Schulpflegschaft oder Schulkonferenz die schulische Arbeit zu unterstützen.

 

Pausen

Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Klasse haben die Kinder ihre Pause auf dem Schulhof. Nur bei starkem Regenwetter bleiben die Kinder unter Aufsicht in ihren Klassenzimmern.

 

OGS

Die Clemens-August-Schule ist seit Sommer 2006 eine Offene Ganztagsschule. Es gibt 156 Plätze in 6 Gruppen, in denen die Kinder bis 16.30 Uhr betreut werden. Nach einem warmen Mittagessen gibt es Hausaufgabenbetreuung und ab 15 Uhr Kurse mit verschiedenen Angeboten.

 

Parken und Halten

Das Parken auf dem Schulhof ist nur den Lehrkräften gestattet. In der Einfahrt herrscht absolutes Halteverbot.

 

Projektwoche

Zu bestimmten Themen wird alle zwei Schuljahre eine Projektwoche mit Präsentation angeboten. In dieser Zeit sind die Klassenverbände aufgehoben und die Kinder wählen ihre Projekte nach Interesse für bestimmte Themen aus.

 

Radfahrausbildung

In der 4. Klasse findet eine Radfahrausbildung mit Unterstützung der Polizei auf dem Schulhof und in Poppelsdorf im Straßenverkehr statt. Die Kinder machen auch eine eigenständige Abschlussfahrt in der Verkehrswirklichkeit.

 

Schulfest

Alle zwei Jahre- im Wechsel mit der Projektwoche - veranstalten wir ein Schulfest. Die Kinder bekommen Spielekarten und können viele verschiedene Spiele ausprobieren. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.

 

Schwimmunterricht

In der 3. Klasse haben unsere Schüler/innen Schwimmunterricht im Frankenbad. Man kann das Schwimmen erlernen und versuchen verschiedene Schwimm-abzeichen zu erwerben.

 

Stundenplan

Der Unterricht beginnt um 8.15 Uhr, ab 8.00 Uhr ist Aufsicht auf dem Schulhof gewährleistet. Jeweils nach zwei Unterrichtsstunden haben die Kinder eine Hofpause.

 

1. Stunde: 8.15  Uhr - 9.00 Uhr

2. Stunde: 9.00 Uhr  - 9.45 Uhr

 

Frühstückspause: 9.45 Uhr -  9.55  Uhr

Hofpause:               9.55 Uhr - 10.15 Uhr

 

3. Stunde: 10.15 Uhr - 11.00 Uhr

4. Stunde: 11.00 Uhr - 11.45 Uhr

 

Hofpause: 11.45 Uhr - 12.00 Uhr

 

5. Stunde: 12.00 Uhr - 12.45 Uhr

6. Stunde: 12.45 Uhr -  13.30 Uhr

 

Tag der Offenen Tür

In der Woche vor den Herbstferien findet an einem Samstag ein Tag der Offenen Tür statt. An diesem Tag können die Eltern der zukünftigen Erstklässler im Unterricht hospitieren und anschließend mit den Lehrer/innen sprechen.

 

Terminplan

Jeweils zu Beginn des Schulhalbjahres erhalten die Eltern eine Übersicht mit allen wichtigen Terminen.

 

Theaterbesuch

Im Dezember besuchen alle Kinder gemeinsam eine Theateraufführung.

 

Verkehrssicherheitstage

Bei den Verkehrssicherheitstagen beschäftigen sich alle Klassen intensiv mit dem Thema "Verkehr". Die 1. und 2. Klassen üben außerdem auf dem Schulhof mit dem Roller zu fahren, die 3. und 4. Klassen trainieren  das Radfahren mit einem Parcours des ADAC.

 

Vertretungsplan

Bei Krankheitsfällen in der Lehrerschaft tritt ein Vertretungsplan in Kraft. Alle Kinder haben immer Schulschluss nach Stundenplan.

 

Weihnachten in der Schule

An allen Advents-Montagen singen alle Kinder gemeinsam Lieder zum Advent am Adventskranz im Pfarrsaal.

 

Zeugnisse

Die ersten und zweiten Klassen erhalten am Ende des Schuljahres ein Zeugnis in schriftlicher Form. Das Zeugnis gibt in kurzen Berichten Auskunft über den Lernstand des einzelnen Kindes in allen Fächern. 

Die dritten Klassen erhalten am Ende des Schulhalbjahres  und vor den Sommerferien ein Zeugnis in Berichtsform, das mit Noten zu den einzelnen Fach-bereichen kombiniert ist.

Die vierten Klassen erhalten am Ende des Schulhalbjahres und vor den Sommerferien ein Zeugnis, das nur die Noten zu den jeweiligen Fachbereichen enthält.

Darüberhinaus finden für die 4. Klassen im November Beratungsgespräche zum Schullaufbahnwechsel statt.

Das Halbjahreszeugnis (Klasse 4.1) enthält außerdem die Empfehlung für eine weiterführende Schule.   

 

 

 

 

 

 

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19  vom 9.-11.11.2017       (Genaueres unter "Unsere Schule" von A-Z)

Projekt: Baskets-Grundschul-Challenge

  

Projekt:

 „Mein Körper  gehört mir“ 

 

 

 Herbstferien

  vom 23.10. - 4.11.2017